Beraten. Planen. Realisieren.

Logistikberatung auf der ganzen Linie.

 

Die Zukunft der nachhaltigen Logistik hat begonnen – Wirtschaft, Politik, StakeholderInnen und ExpertInnen arbeiten in einem gemeinsamen Projekt bis 2019 an neuen Wegen und Perspektiven.

Niederösterreich und Wien sind erfolgreiche Regionen mit einem aktuell sehr hohen Wachstum. Dieses Wachstum bringt vor allem für den urbanen Raum zahlreiche demografische, wirtschaftliche und ökologische Veränderungen mit sich. Auch der Verkehr wird erheblich zunehmen, was insbesondere für die Logistik eine zentrale Herausforderung darstellt. Hinzu kommt, dass technologische Entwicklungen, Änderungen in der Sendungs- und Flottenstruktur, zunehmende Regulierungen sowie Verlagerungen von Logistikflächen an den Stadtrand zu tiefgreifenden Veränderungen in diesem Bereich mit sich bringen. Diese Trends verdeutlichen, dass es innovative Strategien braucht, die sich mit einer nachhaltigen Steuerung des zukünftigen Güterverkehrsaufkommens speziell in städtischen Regionen beschäftigen.

Das Projekt „Logistik 2030+“ stellt sich diesen Herausforderungen, mit dem Ziel einen zukunfts- und umsetzungsorientierten Aktionsplan zu entwickeln, der sich mit den aktuellen und zukünftigen Anforderungen der Gütermobilität auseinandersetzt. Ein im Zeitraum 01/2017 bis 10/2019 breit angelegter Stakeholderprozess soll ermöglichen, intensiv an diesem Ziel sowie neuen Strategien zu arbeiten. Die Projektträger Land Niederösterreich, Stadt Wien,  Wirtschaftskammer Niederösterreich und Wirtschaftskammer Wien werden dabei von denkstatt und ECONSULT begleitet.

*Aktuelles: Die Ergebnisse  von Online-Befragungen und Interviews liefern einen umfassenden Blick auf Entwicklungen, Trends und strategisch wichtige Themenfelder!

Nähere Informationen zum Projekt finden Sie unter http://www.logistik2030.at.

Zur Pressemeldung: https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170927_OTS0055/logistik-2030-startschuss-fuer-strategie-projekt-fuer-wien-und-niederoesterreich