Beraten. Planen. Realisieren.

Logistikberatung auf der ganzen Linie.

 

Veranstaltungen

Auftaktveranstaltung zum Projekt „Nachhaltige Logistik 2030+ Niederösterreich-Wien“

Am 13. Juni 2017 erfolgte die Auftaktveranstaltung für das gemeinsame Projekt „L2030+“ von Land NÖ, Stadt Wien, WKNÖ und WKW. Ein Impulsvortrag seitens des bmvit, eine hochrangige Podiumsdiskussion des Projektbeirats sowie eine inhaltliche Projektvorstellung eröffneten einen gelungenen Rahmen zum Austausch für all jene, die im Bereich der Logistik die Zukunft mitgestalten möchten.

Für die urbane Region Niederösterreich-Wien stellen rasche demografische, wirtschaftliche und ökologische Veränderungen eine zentrale Herausforderung dar, insbesondere auch für die Logistik. Gleichzeitig führen technologische Entwicklungen, Änderungen in der Sendungs- und Flottenstruktur, zunehmende Regulierungen sowie Verlagerungen von Logistikflächen an den Stadtrand zu tiefgreifenden Veränderungen in der Logistik. Das Projekt „L2030+“ bearbeitet diese Herausforderungen mit dem Ziel der Entwicklung eines zukunfts- und umsetzungsorientierten Aktionsplans.

Mit der operativen Projektdurchführung, welche in mehreren Phasen bis 2019 laufen wird, wurden die Unternehmen denkstatt und ECONSULT beauftragt. In einem breiten, strukturierten Stakeholderprozess werden zuerst aktuelle Handlungsfelder identifiziert und in interdisziplinären Arbeitsgruppen bearbeitet. Darauf aufbauend werden mit der Perspektive 2030+ Szenarien entwickelt und mittelfristige Bearbeitungsfelder abgeleitet. Die begleitende Entwicklung und Initiierung von Pilotprojekten sowie die abschließende Festlegung eines Aktionsplans mit konkreten Maßnahmen samt Umsetzungsstrategie soll eine rasche, praxisnahe Implementierung ermöglichen. Als Zielsetzungen stehen die Lösung von Nutzungskonflikten im Verkehrssystem und die Einsparung von CO2 ganz oben auf der Agenda.

Zur Pressemeldung: APA-OTS Presseaussendung

ECONSULT-Highlights vom BVL Logistik Dialog 2017

Unter dem Motto „Kundenfokus -> Dynamisierung -> Leadership“ war der diesjährige 33. Logistik Dialog in Vösendorf ein voller Erfolg. ECONSULT präsentierte sich dort mehrfach:

Wie in den vergangenen Jahren war ECONSULT wieder aktiv als Aussteller vertreten. Zahlreiche Kunden, Geschäftspartner und Freunde besuchten den ECONSULT-Stand im Zentrum der Fachausstellung "Alles Logistik“ an dem das Team für Gespräche bereit stand. Spannende Diskussionen über die Entwicklungen in der Logistik sowie der Austausch über laufende Projekte standen hier im Mittelpunkt – vor allem Lösungen zum Thema Supply Chain Risk Management (SCRM) beschäftigen die Entscheidungsträger aktuell.

Im Rahmen des Tagungsprogramms wurde die Sequenz „Zukunft Gütermobilität“ inhaltlich mitgestaltet und von Mag. Jürgen Schrampf (ECONSULT) moderiert. Zum Thema diskutierten DI Andrea Faast (Wirtschaftskammer Wien), DI (FH) Sarah Krautsack (bmvit), DI Markus Mitteregger (RAG Rohöl-Aufsuchung), Mag. Doris Pulker-Rohrhofer (Wiener Hafen), Mag. Karl-Martin Studener (Iveco Austria) und DI Peter Wanek-Pusset (Innofreight Spedition). Vor allem die Rolle neuer Technologien und die Anforderungen an Infrastrukturen standen im Zentrum der Diskussion.

Höhepunkt des gesellschaftlichen Rahmenprogramms war auch heuer die Networking Night mit Live-Musik und kulinarischen Spezialitäten. Angestoßen wurde mit einem exklusiv für ECONSULT gestaltetem Bier aus dem Hause Ottakringer, als Highlight wurde unter den Gästen eine Magnumflasche „2014 Vulcano“ vom Weingut Igler verlost.

Der Logistik Dialog 2017 war ein voller Erfolg - wir bedanken uns herzlich bei allen Kunden, Geschäftspartnern und Freunden für den Besuch an unserem Messestand - und vielen Dank an unser Team für das große Engagement!

Das war der Logistik Dialog 2017!

  • 20170406_1Willkommen-Session 2017
  • 20170406_2Standgespräche
  • 20170406_3Im Gespräch

  • 20170406_4Im Gespräch
  • 20170406_5Im Gespräch
  • 20170406_6Standgespräche

  • 20170406_7Süsses zur Stärkung
  • 20170406_8Im Gespräch
  • 20170406_9Im Gespräch

Martin Schmid berichtet über die erfolgreiche Zusammenarbeit beim Smart Campus

Im Zuge der Errichtung des „Smart Campus“ der Wiener Netze übernahm ECONSULT die Planung und Realisierungsbegleitung mehrerer betrieblicher Bereiche. Neben der Konzeptionierung von Layout und Lagereinrichtung wurden u.a. Vorgaben für Bauplanung und Haustechnik erarbeitet.

Darauf aufbauend erstellte ECONSULT die Ausschreibung von Werkstätteneinrichtung und Lagertechnik und unterstützte bei der Auswahl des Bestbieters. Den Zuschlag erhielt die Firma META Regaltechnik, die diesen Auftrag mit der Begleitung von ECONSULT realisierte.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit war der Anlass, Martin Schmid zur Vorstellung dieses Best Practice Projekts bei der internationalen Exporttagung 2017 einzuladen, welche heuer in Wien stattfand. Vertreter der Handelspartner und Töchter aus zahlreichen Ländern folgten der Einladung und nützten auch gleich die Gelegenheit, die Umsetzung vor Ort zu besichtigen.

Martin Schmid referierte beim Confare Lehrgang zum/r LogistikleiterIn

Bereits zum 11. Mal führte der Eventveranstalter Confare in der vorletzten Juniwoche 2016 den zertifizierten Lehrgang zum/r LogistikleiterIn durch. In fünf Modulen wurden dabei verschiedene Aspekte des Bereichs Logistik vorgetragen. Die fünftägige Veranstaltung diente nicht nur der Erlangung von Kenntnissen bzw. eines Zertifikats sondern bot auch die Möglichkeit der Vernetzung.

Der geschäftsführende Gesellschafter von ECONSULT, DI Dr. Martin Schmid, referierte in den Bereichen Transport und Lager und spannte dabei den Bogen von der "Transportoptimierung vom Standort bis zum Fahrzeug" bis zu "Lagerorganisation und Management".

Detailthemen siehe Confare Homepage

ECONSULT präsentierte Entwicklungen im Bereich „Smart Urban Logistics“

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Zyklus Infrastruktur“ luden ÖVG, WKÖ und BVL am 15. Juni 2016 zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung in die Wirtschaftskammer Wien. Der Abend stand unter dem Motto „Next steps: Von der City-Logistik zu Smart Urban Logistics“. Mag. Jürgen Schrampf, ECONSULT, referierte zum Thema und gab einen umfassenden Überblick über Rahmenbedingungen, Praxis- und Forschungsprojekte und die zu erwartenden Entwicklungen. Die anschließende Diskussion wurde in bewährter Form von den Gastgebern Dkfm. Dr. Karl Frohner und Mag. Hagen Pleile (Wirtschaftskammer - Bundessparte Industrie, BVL CC Austrian Shippers‘ Council) geleitet.

Thematisch wurde ein breiter Bogen über E-Commerce, Elektromobilität, Anforderungen in Städten bis hin zum Intermodalen Verkehr in Ballungszentren gespannt.

Zweiter Fachkongress „Digitale Logistik“

„Digitale Logistik verbindet Unternehmen“ war das Thema des Zweiten Fachkongresses „Digitale Logistik“, der am 26. November 2015 im Florido Tower in Wien stattfand.

Veranstaltet wurde der Kongress von den WEKA FACHMEDIEN ÖSTERREICH mit der Fachzeitschrift DISPO in Kooperation mit der Montanuniversität Leoben und der BVL Bundesvereinigung Logistik Österreich.

Der ECONSULT-Geschäftsführer Ing. Christian Skaret berichtete im Themenblock „Märkte, Netze, Systeme“ in seinem Vortrag „Logistiksystemplanung im Wandel“ von Stärken und Schwächen von Systemlösungen und aktuellen Trends in diesem Bereich.

 

Details zum Vortrag finden Sie hier:

Nachbericht: Digitale „Grenzen“ und deren Überwindung

Vortrag zum Download

Bildergalerie

Intermodalität und Smart Urban Logistics im Fokus der „BESTFACT“ Konferenz

Im Rahmen des EU-cofinanzierten Projekts BESTFACT wurden in den letzten vier Jahren Best-Practice-Lösungen in der Logistik evaluiert, der Fokus lag hierbei auf den Themen:

- Urban Freight

- Green Logistics & Co-Modality

- eFreight

Ein Katalog von Referenzbeispielen dokumentiert nun den aktuellen Umsetzungsstatus in Richtung nachhaltiger und effizienter Logistiklösungen – alle Best-Practice-Lösungen sind online verfügbar unter:  http://www.bestfact.net/knowledge-base/ -, ein Querschnitt daraus wurde bei der abschließenden Konferenz in Litauen vom 21.–23. Oktober 2015 vorgestellt.

ECONSULT konnte als Projektpartner zur Vernetzung der österreichischen AkteurInnen und zur Positionierung österreichischer Lösungen hier erfolgreich beitragen. Mag. Jürgen Schrampf präsentierte die Österreichische FTI-Roadmap Gütermobilität, die Initiative Smart Urban Logistics des bmvit, das Leuchtturmprojekt EMILIA des Klima- und Energiefonds sowie IMPALA, ein Kooperationsprojekt mit dem Hafen Wien. Das internationale Publikum von mehr als 100 TeilnehmerInnen wurde vom Litauischen Transportminister begrüßt, die Vorträge und Diskussionen adressierten theoretische Grundlagen wie auch praxisrelevante Umsetzungsaspekte. Im Rahmen der Konferenz wurden die neu eröffneten Intermodal-Terminals von Kaunas und Vilnius sowie der Hafen Klaipeda besichtigt.

Projekthomepage: www.bestfact.net

 

ECONSULT BESTFACT 1 webECONSULT BESTFACT 3 webBESTFACT Logo 2012 4C webECONSULT BESTFACT 4 web

ECONSULT ist Partner des „1. Wiener Logistik Tag + Smart Urban Logistics Day“ der BVL

Bis 2030 wird die Erreichung einer im Wesentlichen CO2-freien Stadtlogistik in urbanen Zentren angestrebt. So lautet zumindest die Proklamation im Weißbuch der EU von 2011. Aber wie kann, soll oder muss die Stadtlogistik der Zukunft aussehen? Wo stehen wir heute in Bezug auf Effizienz und Nachhaltigkeit von Güterverkehr, Logistik, Ver- und Entsorgung in unseren Städten? Welche logistischen, kooperativen, technologischen und regulativen Ansätze sind künftig erforderlich?

Am 12. März 2015 diskutieren im Meetingpoint.aspern IQ zu diesen Themen:

-          Mag. Renate Brauner, Vizebürgermeisterin und Landeshauptmann-Stellvertreterin von Wien

-          DI Theresia Vogel, Geschäftsführerin des Klima- und Energiefonds

-          Dr. Thomas Weninger, Generalsekretär des Österreichischen Städtebundes

-          DI Roman Stiftner, Präsident der BVL Bundesvereinigung Logistik Österreich

-          Dr. Julius Menge, Senatsverwaltung von Berlin

-          Mag. Karin Zipperer, Geschäftsführerin des Wiener Hafens

-          Reinhard Bamberger, Vorstandsmitglied der Rail Cargo Austria

-          DI Andreas Bayer, Geschäftsführer der REWE International Lager- und Transport

-          Max Schachinger, Geschäftsführer der Schachinger Logistik Holding

-          Prof. (FH) Dr. Andreas Breinbauer, Rektor der Fachhochschule des bfi Wien

-          DI Patrick Grassl, Abteilung Gesamtverkehr des Bundesministeriums Verkehr, Innovation und Technologie

-          DI Heimo Aichmaier, Geschäftsführer von Austrian Mobile Power

-          Flavio Cueni, Manager PR der E-FORCE ONE

-          Markus Niedermaier, Director Sales & Marketing der PTV Group

-          Mag. Jürgen Schrampf, Leiter Public Projects der Econsult Betriebsberatung

-          Mag. Dieter Pietschmann, Leiter Marketing Kommunikation des Wiener Hafens

-          Wolfgang Kubesch, Geschäftsführer der BVL Bundesvereinigung Logistik Österreich

ECONSULT arbeitet in allen Logistikbereichen aktiv an der Umsetzung nachhaltiger und effizienter Lösungen für ihre Kunden. Make-or-Buy bei Transportlogistik und Fuhrpark, Investition oder Miete im Lagerbereich sowie Prozesse und Automatisierung in der Lagerplanung sind nur einige Faktoren, die das Gesamtlogistiksystem beeinflussen. Supply Chain Design, Transportlogistik, Fuhrparkmanagement und Standortoptimierung sind hier speziell im urbanen Umfeld auf künftige Anforderungen auszurichten.

Wir freuen uns auf spannende Vorträge und Gespräche am 12. März und möchten als Partner dieser Veranstaltung zur Förderung und Verbreitung zukunftsweisender Konzepte beitragen.

 

Das vollständige Programm finden Sie hier zum Programmdownload

Weitere Informationen und Anmeldung HIER

Derzeit sind keine weiteren Veranstaltungen geplant