Beraten. Planen. Realisieren.

Logistikberatung auf der ganzen Linie.

 

Sonstige

A1 TELEKOM AUSTRIA

Erstellung eines kostenoptimalen Konzepts der Direktbelieferung für Netzausbau- und Businesskundenprojekte sowie für die Ersatzteillogistik.

Kurzstudie - Strukturen und Anforderungen des österreichischen Logistikmarktes.

www.a1.net

ARGE SETA South East Transport Axis

Terminalstudie: Grundlagenerhebung, Ist-Analyse und Evaluierung hinsichtlich der Rolle der Intermodal-Terminals entlang des SETA Korridors.

www.seta-project.eu

BAYERNHAFEN GRUPPE

Rollende Landstrasse (ROLA) - Evaluierung der Möglichkeiten für die Implementierung einer neuen Verbindung nach Regensburg.

www.bayernhafen.de

BM FÜR VERKEHR, INNOVATION UND TECHNOLOGIE

Erarbeitung und Weiterentwicklung von Strategieoptionen für das Terminalkonzept Österreichs betreffend alle Standorte für den Kombinierten Verkehr. Begleitende Koordination eines umfassenden Stakeholder-Prozesses mit den österreichischen Terminalbetreibern.

Entwicklung einer nationalen FTI-Roadmap für das Innovationsfeld Gütermobilität im Forschungsförderungsprogramm „Mobilität der Zukunft“.

Qualitative Güterverkehrsträgeranalyse im Rahmen des Mobilitätskonzepts der Republik Österreich.

www.bmvit.at

ECR INITIATIVE ÖSTERREICH

Studie "Nachhaltiger Transport durch Bündelung" im Rahmen der österr. ECR-Initiative: Erarbeiten einer auf IST-Daten basierenden Studie zur Darstellung potentieller Bündelungseffekte (räumlich und zeitlich) bei der österreichweiten Distribution von Teilsortimenten der beiden Konsumgüterhersteller Unilever und Mars.

www.ecr-austria.at

EUROPÄISCHE KOMMISSION

e-Maritime: EU-Forschungsprojekt zur Evaluierung künftiger Anforderungen an Logistik-Tools im Schiffsverkehr (maritim und Binnenwasserstraße) mit dem Ziel der Automatisierung von Informationsflüssen und Prozessen.

http://www.emarproject.eu/

http://ec.europa.eu

FFG ÖSTERR. FORSCHUNGSFÖRDERUNGSGESELLSCHAFT

WiGiB - Wirkungszusammenhänge in der Gütermobilität in Ballungszentren: Erforschung dieser Wirkungszusammenhänge und die Erstellung eines leicht anwendbaren, intuitiven Tools für NutzerInnen in der Praxis, um die zu erwartenden Wirkungen von Maßnahmen und Interventionsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Zum Tool: Mobilität der Zukunft

EMILIA - Electric Mobility for Innovative Freight Logistics in Austria: Evaluierung des Gebrauchs elektrisch betriebener Leichter Nutzfahrzeuge und Lastenfahrräder bei der Güterverteilung für die Verteilung auf der letzten Meile inkl. Tourenoptimierung, Demonstrationen und Kostenrechnung.

Zur EMILIA-Homepage: http://www.emilia-project.at/

Zum EMILIA-Video: https://www.youtube.com/watch?time_continue=6&v=FDOP7XaEM-Q

innoTRAIL - Innovatives Tiroler Regionalkonzept für ein Alpen-Intermodal-Logistikterminal. Prüfung von Entwicklungs- und Erweiterungsoptionen des Intermodal-Standorts Hall in Tirol.

IMPALA: Sondierung, inwieweit sich intermodale Knotenpunkte als urbane Logistikzentren für die regionale Feinverteilung mit Elektrofahrzeugen eignen.

GüMoS - Gütermobilität in Städten (in Zusammenarbeit mit Herry Consult und Schachinger): Identifikation von Bewertungskriterien aus Sicht von Städten, Betreibern und Projekten zur Beurteilung von Forschungsprojekten zum Thema Gütermobilität in Städten sowie Erstellen von entsprechenden Leitlinien.

ILoS: Definition von Indikatoren zur Beschreibung des Einsparungspotentials von Transporttouren im urbanen Gebiet unter Berücksichtigung von aktuellen Verkehrsinformationen sowie die Entwicklung von geeigneten Quantifizierungsmethoden zur Routenanalyse.

www.ffg.at

HAFEN WIEN

Potenzialanalyse des wasserseitigen Transportpotenzials für den Wiener Hafen im Rahmen des EU-Projekts INWAPO.

www.hafen-wien.com

HILTI & JEHLE

- Machbarkeitsstudie Anschlussbahn Götzis - Anforderungsanalyse, Potenzialabschätzung und Masterplanung für die Errichtung einer Anschlussbahn zum Bauhof Götzis. Entwicklung eines eisenbahntechnischen und bahnbetrieblichen Gesamtkonzepts.

- Pre-Feasibility Studie zur Errichtung einer Anschlussbahn am Standort Götzis. Unterstützung bei der Erstellung und Einreichung eines Förderantrags für eine detaillierte Machbarkeitsuntersuchung bei der Anschlussbahn- und Terminalförderung.

www.hilti-jehle.at

KLIMA- UND ENERGIEFONDS

- Smart Urban Logistics Stakeholder-Prozess - Koordination und Moderation des Entwicklungsprozesses der Smart Urban Logistics Initiative. Konzeption und Monitoring von thematischen Begleitprojekten sowie Unterstützung bei der Planung eines möglichen Förderungsprogramms.

- Workshop "Smart Urban Logistics" im Rahmen der "Smart Urban Cities Week 2013 Vienna" - Organisation, Durchführung und Moderation eines Fachworkshops zum Thema städtischer Güterverkehr.

- Smart Urban Logistics - Inhaltlicher und organisatorischer Support bei der Implementierung einer Plattform im Rahmen des Programmes Smart Urban Logistics.

www.klimafonds.gv.at

Smart Urban Logistics Gesamtkonzept

Smart Urban Logistics Systemlandkarte

KWF Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds

Konzeption eines Entwicklungs- und Betreibermodells für den Logistikstandort Fürnitz mit Fokus auf Logistik-Services und den angeschlossenenen Terminal für den Kombinierten Verkehr. Erstellung eines Umsetzungsplans und Unterstützung der vorbereitenden Maßnahmen.

kwf.at

NÖ LANDESREGIERUNG

InfoServ: Informationsgrundlagen und Services für die grenzüberschreitende Güterlogistik Österreich - Tschechische Republik

Traisental Phase 1: Gesamtkonzeption zur Sicherung des Güterbahnbetriebs im Traisental

Traisental Phase 3: Implementierungsbegleitung der Übernahme der Eisenbahnstrecke von Freiland nach St. Aegyd als Anschlussbahn - Streckenevaluierung, Definition von Investitionserfordernissen. Erstellung von Betriebskonzept, Bedienkonzept Betriebsvorschrift, Produktkatalog Netzzugang, Betriebsbewilligungen, AB-Vertrag, Bedienvertrag, Nebenanschließerverträge, Ausschreibung Infrastrukturbetrieb.

www.noe.gv.at

SCHIG

Anschlussbahnstudie - Durchführung einer umfassenden Studie zur aktuellen Situation der Anschlussbahnstrukturen in Österreich. Entwicklung von Lösungsansätzen und Maßnahmen zur Verbesserung und Attraktivierung des Anschlussbahnwesens. Publikation eines Handbuches in Kooperation mit den wesentlichen Stakeholdern im Anschlussbahnwesen.

www.schig.com

WIEN ENERGIE

Ausschreibung Logistikleistungen für Web Shop

Bahnkonzept Aushubtransport: Die neue Firmenzentrale SMART CAMPUS wird in Wien Simmering realisiert. Entwicklung eines Konzepts zum Abtransport des Aushubmaterials der Baustelle mit der Bahn über den benachbarten Bahnhof Wien Erdbergerlände. Einreichung des Konzepts bei der KLIEN-Ausschreibung "Leuchttürme der Branchen und Regionallogistik". Unterstützung der Ausschreibung.

Realisierungsunterstützung im Projekt neue Firmenzentrale SMART CAMPUS in Wien Simmering. Planung und Realisierungsbegleitung (Ausschreibung und Umsetzungsbegleitung) aller Logistik- und Werkstätteneinrichtungen (Zentralmagazin und Nebenmagazinbereiche, metall- und holzverarbeitende Werkstätten, Servicewerkstätten, Trafoprüfbereich, KFZ-Werkstätte, Chemisches Labor, ...)

www.wienernetze.at